Sylke Känner

Sylke Känner

- Lehrerin in Hamburg
- Ausbildungs Assistentin


Mit Mitte zwanzig kam ich das erste mal über einen Freund mit Tai Chi und Meditation in Kontakt. Durch diese – für mich bis dahin ungewohnte – Art und Weise in Kontakt mit Stille und Langsamkeit zu sein, habe ich das erste Mal bemerkt, wie wenig Ruhe und Gelassenheit ich in mir und in meinem Leben hatte.

Seitdem beschäftige ich mich immer wieder neu mit Fragen danach, wie Körpererfahrung und seelisches Wohlbefinden zusammenwirken, wie Menschen zu innerem Frieden und Glück finden können, und wie auch in belastenden Situationen innere Balance gefunden werden kann. Es waren meine eigenen Umbruchsituationen im Leben, die mich am meisten bereichert haben, die meine Tai Chi- und Meditationspraxis haben wachsen lassen, und die meinen Wunsch genährt haben, meine Erfahrungen mit anderen zu teilen.

 

 

Tai Chi Anfängerkurse:

Montag 17:30 - 19:00 Uhr
Leitung: Matthias

Mittwoch 19:00 bis 20:30 Uhr
Leitung: Steffi 

Donnerstag 10:00 - 11:30 Uhr
Leitung: Olaf

Donnerstag 17:15 - 18:45 Uhr
Fortlaufender Anfängerkurs &
09. April - 04. Juni Tai Chi Präventionskurs
mit Zuschuss durch Krankenkassen
Leitung: Sylke

Freitag 19:00 - 20:30 Uhr
Leitung: Olaf

 
weiterlesen...

 daniel peitsche sunsetEine klare Erkenntnis dabei ist:

Wenn  ich loslasse bildet sich eine natürliche Ordnung.

Es gibt kein schöneres Gefühl als loszulassen.

Ich lasse mich so sein wie ich bin!

 

Dabei erzeugt das Loslassen und innere Sinken die mühelose Aufrichtung. Wie das herabtropfende Wasser den aufsteigenden Stalaktiten erzeugt.
In Spielen und meditativen Wiederholungen erfährt der Übende wie seine Richtung, seine Aufrichtung und seine Kraft durch Lauschen und Vertrauen in das Selbst entstehen. Dabei sind die Übungen und Erfahrungen so grundsätzlicher Natur, dass nicht Tai Chi Experten entstehen, sondern Menschen die lernen sich selbstständig an ihrem Körper und ihrem Leben zu erfreuen.
Die Atmosphäre in den Gruppen ist angeregt und kommunikativ. Die Teilnehmer sind in ständigem Austausch untereinander. Das Wahrnehmungswerkzeug dient dazu die Prinzipien des Tai Chi selbst überprüfen zu können sowie es situationsgerecht anwenden zu können.
Daniel Grolle bietet ein reiches Spektrum an Übungen, die alle in seiner Schule entwickelt wurden und einen Lernraum bilden, der so nur bei Lehrern gefunden werden kann, die im "Tai Chi spielen" Ausgebildet wurden.