Beipackzettel Heilmittel Tai Chi

pdf beipackzettel-taichi.pdf
zum Download und ausdrucken
 

 

 

Zusammensetzung
Arzneilich wirksame Bestandteile:
Erfahrungswissen bestätigt das Wirken von "Chi". Zugleich kann dieses "Chi" nicht mit
zur Zeit anerkannten Methoden nachgewiesen werden.
Vermittels des "Chi" wird ein sinnliches Verhältnis zu ebenso unnachweisbaren Kräften,
wie "Himmel" und "Erde", und zum "Raum" erlebt. Der "Raum" wiederum belebt sich
durch das Chi der Dinge, Pflanzen, Tiere und Menschen.
Allein die Langsamkeit einer bewusst ausgeführten Bewegung ist ein wirksamer
Bestandteil der Übung.
Wirksam ist auch die aufmerksame Wiederholung von genau erlernten
Bewegungsmustern.
Ebenso Bestandteil der Wirkung ist das lernen in der Gruppe, das Überprüfen durch
Übungspartner und den Lehrer.
Zentraler Wirkstoff ist die den Naturgesetzten und der natürlichen Beschaffenheit des
Körpers folgende Bewegung.
Je nach Ausführungsart werden die Körperbewegung an verschiedene geistige
Systeme angebunden. Oft finden Yin und Yang, der Daoismus, fünf Elemente,
Konzepte aus der TCM oder anderen Bereichen der chinesischen Philosophie

Verwendung.
Ein unerlässliches Bindemittel zum erfolgreichen Wirken der Einzelkomponenten ist
eine sinnvolle Verknüpfung aus Glauben, Wissen, Erfahrung und eigenem Empfinden.
Das ganze Wirkgeschehen folgt einer dem Körper innenwohnenden kosmischen
Harmonie, die durch die Übungen angeregt, zu Balance und Glück strebt.

Sonstige Bestandteile:
Ein Übungsraum, der Frieden und Ruhe ausstrahlt.
Eine unkomplizierte und menschlich angenehme Organisationsform.
Bequeme Kleidung die den Körper nicht behindert und dem Geist ein beruhigendes
Außen bietet.
Das hoffentlich berechtigte Vertrauen in die Kraft des Lehrers, in die Lehrer der Lehrer
und die Schule.

Darreichungsform und Inhalt:
Die Packungsgrößen reichen von Tai Chi-Beimischungen in Tanz- oder Theater-
Workshops bis hin zu lebensbegleitenden Großpackungen, aus denen nachweislich
über einen Zeitraum von über 80 Jahren geeignete Mengen für den täglichen Verzehr
entnommen werden können.

Wirkungsweise und Indikationsgruppe:
Allgemein harmonisierendes Generalpräparat aus der Gruppe der körperlich spirituellen
Kampf- und Bewegungs-Künste.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Fragen sie bitte ihren Tai Chi-Lehrer oder Veranstaltungsorganisator.

Hersteller:
Verschiedene legendäre Entwickler werden genannt. Es gibt auch einiges an
geschichtlicher Forschung über die eher jüngeren Patenthalter und Weiterentwickler
des Tai Chiquan. Diese Forschungen stammen zum großen Teil aus dem Bereich der
"oral history" und variieren je nach Familienzugehörigkeit.
Sogar die heute lebenden Entwickler sind sich oft selbst nicht im Klaren über den
eigenen Beitrag in ihrer Kunst, da es auch keine allgemeingültige Vorstellung von der
Wirkformel des Tai Chi gibt.
Immer wieder gibt es die Behauptung von der Allgemeingültigkeit der sogenannten "Tai
Chi-Prinzipien". Tatsächlich werden die Prinzipien aber sehr unterschiedlich interpretiert
und führen auch zu unterschiedlichen Qualitäten und Wirkweisen. Allgemeingültig ist
nur erstens: die Behauptung der Allgemeingültigkeit der Tai Chi-Prinzipien. und
zweitens: das gutes Tai Chi überhaupt aus Prinzipien abgeleitet wird und nicht aus
Techniken oder Formen. Erläuterung: Eine Tai Chi-Bewegung würde sich eher über das
Prinzip des Voll und Leer bzw. Yin und Yang erklären. Nicht so im Vordergrund stünde
die Frage mit welcher Fausttechnik angegriffen und abgewehrt wird. Ebenso stünde in
der Tai Chi-Form nicht so im Vordergrund welche Position genau der Ellenbogen im
Verhältnis zur Schulter einnehmen muss.
Außerdem gibt es die "klassischen Tai Chi Texte," deren Studium angeblich zu den
Quellen des Tai Chi führen soll. Diese Texte bieten einen solchen
Interpretationsspielraum, dass der eigenen Tai Chi -Entwicklung damit wenig Richtung
gewiesen und wenig Widerstand entgegen gesetzt wird. Sie dienen vornehmlich zur
Bestätigung der eigenen Vorstellungen.

Anwendungsgebiete:
Bei dem Wunsch nach Erdung und Ruhe.
Bei der Bereitschaft zu sich zu kommen und die eigene Mitte zu stärken.
Bei der Sehnsucht aus Verwirrung und Anstrengung zu Klarheit und Mühelosigkeit zu
kommen.
Auch bei dem Wunsch nach einer körperlich erlebbaren Gottesnähe.
Ebenso bei dem Wunsch zu Kämpfen ohne zu kämpfen. Besonders die Zarten und
Schwachen haben hier die Aussicht eine alltagswirksame Kampffähigkeit zu erlangen
ohne das ihnen ihr muskuläres Defizit oder ihre friedliche Grundhaltung dabei im Wege
stehen würden.

Gegenanzeigen:
Wann dürfen Sie Tai Chi nicht einnehmen?
Bei dem ausgeprägten Wunsch ein Leiden aufrecht zu erhalten. Es wird zu einem
unlösbaren Zielkonflikt kommen.
Bei akuter Psychose z.B. Manie, Wahnvorstellungen...

Wann dürfen Sie Tai Chi erst nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen?
Es gibt eine ganze Reihe von Diagnosen, die nach gängiger schulmedizinischer
Vorstellung mit dem Ausüben von Tai Chi nicht vereinbar sind. So Leiden bei denen
Bettruhe verordnet wird, wie bei akutem Bandscheibenvorfall... Allerdings hat sich die
Auffassung der Schulmedizin bei solchen Fällen in den letzten Jahren sehr verändert.
Diagnosen die vor 30 Jahren eine Therapie im Gipsbett nach sich zogen, werden heute
gezielt mit Bewegung behandelt. Wichtig ist, dass in solchen Fällen oftmals eine
spezielle Art der Tai Chi-Ausübung notwendig ist. So ist etwa ein hoher Stand, kurze
Übungszeiten, Tai Chi im Sitzen oder zunächst nur ein mentales Üben angemessen.
Für spezielle Bedürfnisse sind spezielle Lösungen erforderlich, die ein erfahrener Tai
Chilehrer dann bedarfsgerecht entwickeln wird.

Was müssen sie in der Schwangerschaft beachten?
Sollten sie in der Schwangerschaft Tai Chi ausüben, wird sich das auf ihr Wohlbefinden
und das ihres Kindes positiv auswirken. Allerdings ist damit zu rechnen, dass das so
ausgetragene Kind besonders bewegungsbegabt wird und Sie dementsprechend, wenn
das Kind zu krabbeln und laufen beginnt, einen erhöhten Sicherungsbedarf haben
werden.
Ebenso werden möglicherweise vermehrt Hosen verschlissen.

Was müssen sie in der Stillzeit beachten?
Alle Vorgänge, die mit Chi zu tun haben werden verstärkt wahrgenommen. Das Stillen
ist eines der stärksten natürlichen Chi-Erlebnisse. Viele Männer werden Sie um dieses
Erlebnis beneiden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?
Die Tai Chi-Form ist langweilig. Eltern, die Tai Chi spielen, sind langweilig.
Kindgerechte Anwendungen des Tai Chi dagegen sind unterhaltsam so etwa
"Babywerfen" "Tai Chi-Freikampf" oder "Nudelbalancetanz" u. ä..
Ich persönlich empfehle die Übungen auf meiner Kinder-Tai Chi DVD. Andere Anbieter
haben andere Formen von Kinder-Tai Chi entwickelt, das zum Teil aus Büchern oder in
Fortbildungen erlernt werden kann.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise sind bitte zu beachten.

Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden?
Hochsensible Menschen sollten sich vor Überreizung in Acht nehmen. Gerade in
Gruppen gilt es sein individuelles Maß an Erregbarkeit richtig einzuschätzen. Übungen
die für die meisten Praktizierenden harmlos sind, können bei hochsensiblen Übenden
starke Reaktionen hervorrufen. Jede Form von Überreizung ist zu Vermeiden.
Ehrgeizige Menschen sollten solange ihren Ehrgeiz zügeln, bis sie sicher darin sind, wie
viel ihres Ehrgeizes dem Körper zuträglich ist.
Menschen mit wenig Selbstvertrauen sollten nicht zu früh aufgeben. Das Vertrauen
wächst im Verlauf der Übungen.
Sehr verspannte und muskulär verhärtete Übende sollten sich nicht wegen dieser
Voraussetzungen schlecht fühlen. Weich werden ist schön. Sie haben also besonders
viel Schönes vor sich.
Ungeduldige Übende sollten sich Zeit lassen. Angenehme Lebensprozesse werden
nicht besser dadurch, dass man sie beschleunigt. Veränderungen durch Tai Chi sind
Wachstumsprozesse, die am besten verlaufen, wenn sie ihrem eigenen Rhythmus
folgen.
Während des Tai Chi-Unterrichts sollten sie sich trauen eine selbstgewählte Pause
einzulegen. Ebenso sollten sie sich trauen Übungen auch anders als verlangt
auszuüben um ihren Bedürfnissen zu entsprechen.
Merke: Vertrauen Sie ihrem Lehrer aber vertrauen sie noch mehr sich selbst.

Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei
Arbeit ohne sicheren Halt beachten?
Im Straßenverkehr werden sie den Fluss stärker spüren und genießen. Sollte der Fluss
behindert sein, werden sie auch das stärker empfingen. Es ist damit zu rechnen, das sie
körperlich aktive Formen der Fortbewegung den Unaktiven vorziehen werden, z.B.
Treppe statt Fahrstuhl, Fahrrad statt Auto... Dies kann zu Konflikten mit Nicht-Tai Chi-
Spielern führen.
Sie werden Lust an Bewegungen wie Tragen, Wischen, Kneten, Balancieren,
Schwingen... entwickeln. Es wird sich vermutlich Unlust bei Bewegungen wie Klicken,
An- und Ausschalten... einstellen.
Lärm, schlechte Luft, schlechte Gerüche und schlechte Atmosphäre wird vermutlich
stärker wahrgenommen und kann zu Problemen am Arbeitsplatz führen.
Arbeiten ohne sicheren Halt werden zunehmend lustvoll empfunden. Hierbei sollte der
Übende nicht in Selbstüberschätzung verfallen. Etwa das springen in Baumkronen mit
laufender Kettensäge u.ä. sind unabhängig vom Lustempfinden sehr gefährlich.

Worauf müssen Sie noch achten?
Rechnen sie damit, dass ein Zugewinn an Beweglichkeit und Wohlempfinden bei Ihnen
nicht von allen Personen ihres Umfeldes als angenehm erlebt wird.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln?
Es gibt Theorien und Übungen aus der Krankengymnastik, die dem Tai Chi direkt
entgegengesetzt sind. Dinge, die sich im Geist direkt widersprechen, lassen sich im
Körper erstaunlicher Weise oft miteinander vereinen.
Es gibt körperliche und geistige Ansätze, die sich von Tai Chi-Stil zu Tai Chi-Stil, direkt
widersprechen. Einander widersprechende Ansätze sind ein Übungsfeld für die eigene
geistige und körperliche Wendigkeit. Ebenso bietet diese Unterschiedlichkeit in den
Ausprägungen des Tai Chi auch eine Richtungsorientierung für den Übenden.
Es wird empfohlen der Richtung zu folgen, die am sinnvollsten und angenehmsten
empfunden wird.

Welche Genussmittel, Speisen und Getränke sollten sie meiden?
Chinesische Lehrer empfehlen auf den Genuss von sehr kalten Getränken ganz, sowie
auf sexuelle Aktivitäten weitgehend zu verzichten.
Entgegengesetzt zu chinesischen Vorstellungen ist auch die Auffassung weit verbreitet
man solle auf den Verzehr von Fleisch verzichten.
Wünschenswert ist die eigene Wahrnehmungsfähigkeit und Entscheidungskraft durch
Tai Chi auszubilden. Der Verzehr von kalten Getränken, das Ausüben sexueller
Aktivitäten sowie der Genuss von Fleisch haben Auswirkungen auf Körper, Geist und
Wohlbefinden.
Diese Auswirkungen sind allerdings individuell unterschiedlich. Ebenso gibt es einen
Unterschied zwischen kaltem Getränk und kaltem Getränk und so weiter.Eine allgemein
moralische Orientierung weicht einer durch eigenes Empfinden gesteuerten
Orientierung.
Auf diese Weise entsteht ein amoralisches, also unabhängig von genormter Moral
geleitetes Verhältnis zu Genussmitteln, Speisen und Getränken.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung.
Wieviel und wie oft sollten sie Tai Chi einnehmen?
Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen der Einnahme des Heil und
Lebensmittels Tai Chi und seiner Wirkung.
Allgemein gilt: Wenn Tai Chi nicht ausgeübt wird, wirkt es nicht.
Gerade zu Beginn des Übens kann eine starke Reaktion erfolgen.
Bei verstärkter und regelmäßiger Einnahme verstärkt sich die Wirkung, bis dass
gewünschte Maß erreicht ist.
Ebenso allgemein gilt. Tai Chi-Entwicklungen werden nicht besser, indem man sie
schneller durchläuft.
Den meisten Übenden tut das Praktizieren von Tai Chi gut. Dennoch üben sie nicht so
oft wie sie es von sich selbst wünschen. Dieses Phänomen ist weit verbreitet. Es gibt
verschiedene Vermutungen über seine Ursache. Allerdings wird an diesem nicht
unwichtigen Teilaspekt des Tai Chi noch geforscht, ohne dass bislang befriedigende
Lösungen gefunden wurden.
Es wäre wünschenswert, das der Übende Zufriedenheit in der Art seines Übens findet.
Die Übungshäufigkeit variiert von Schule zu Schule, Übenden zu Übenden und auch im
Verlaufe des Übungsweges eines Tai Chi-Spielers.
Nach einer gewissen Ausübungsdauer beginnt das Tai Chi sich selbst zu entwickeln,
auch und gerade in Zeiträumen in denen man es nicht ausübt.

Wie und wann sollten sie Tai Chi einnehmen?
Besonders geeignete Zeiten sind der frühe Morgen, bevor andere Verpflichtungen mit
dem
Tai Chi konkurrieren, in Stille und Morgennebel.
Ebenso empfehlen wir die Zeit vor dem Einschlafen, da dann die Tai Chi-Wirkung in
den Schlaf hinein verlängert wird.
Geeignet sind auch fest verankerte Zeiten im Tagesablauf.
Geeignet sind auch zeitunabhängig schöne Orte in der Natur. So kann man auf Reisen
oder auf seinen alltäglichen Wegen Orte aufsuchen, die die Natürlichkeit des Tai Chi im
Innen durch die Schönheit der Natur im Außen verstärken.
Schaffen Sie einen Raum in ihrem Zuhause in dem sie ihre Tai Chi-Form immer in die
selbe Himmelsrichtung ausüben. Ein vertrauter Raum wirkt wie Mutterboden für sich
bildendes Wurzelwerk.

Wie lange sollten sie Tai Chi einnehmen?
Es wird eine lebenslange Einnahme empfohlen. Insofern wird die Einnahmedauer sowie
die Lebensdauer durch einen frühen Beginn optimiert.
Erfreulich ist aber, dass der Beginn der Einnahme auch in späten Jahren erfolgen kann.
Im Gegensatz zu vielen konkurrierenden Angeboten gibt es so gut wie keine
körperlichen Mindestvoraussetzungen. Gegebenen Falls muss die Tai Chi-Form den
Möglichkeiten der Anwender angepasst werden, z.B. Rollstuhl- oder demenzgerecht...

Überdosierung und andere Anwendungsfehler:
Eine Überdosierung ist theoretisch möglich, praktisch tritt aber eher das Problem der
Unterdosierung auf.
Als Anwendungsfehler ist die rein mechanische Ausführung der Bewegung anzusehen.
Auf diese Weise ist es möglich die komplexen positiven Wirkungen des Tai Chi auf rein
gymnastische zu reduzieren.
Ebenso als Anwendungsfehler ist es anzusehen, wenn Tai Chi ausgeübt wird, um eine
überlegene Fähigkeit im Kampf zu erlangen. Diese Fähigkeit ist zwar erreichbar, führt
aber zur Manipulation des Gegenüber, zur Manipulation des Selbst und zu überlegener
Einsamkeit. Sofern Tai Chi nicht als Überlebenstechnik gegen Räuber und/ oder
Wegelagerer verordnet ist, erreicht der Anwender durch eine solche Ausrichtung eine
überflüssige Wirkung und eine unerfreuliche Nebenwirkung.
Ein naheliegender Anwendungsfehler ist, die bereits im bisherigen Leben vorhandenen
Muster im Tai Chi zu wiederholen. Um dieser Neigung entgegenzuwirken wird
empfohlen die Tai Chi-Entwicklung durch Push hand zu begleiten. Eine sowohl offensiv
Disbalancen lösende, sowie freundlich schützende, menschliche Atmosphäre ist
dringend empfohlen.
Ein weiterer naheliegender Anwendungsfehler ist es, Tai Chi so lange einzunehmen bis
die Wirkung spürbar am entscheidenden Punkt angekommen ist, um es vor der
Entfaltung der Wirkung dann zu beenden.
Merke: Es ist vergleichsweise leicht an der Lösung des Leidens zu arbeiten. Ungleich
schwerer ist es die eintretende Lösung dann auch anzunehmen.

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen können durch Tai Chi auftreten?
Es ist festzustellen, das Dinge, die man loslässt in Bewegung geraten. Diese Bewegung
entzieht sich, dadurch, dass sie durch Loslassen verursacht wurde, der Kontrolle. Die
so ausgelöste Bewegung strebt ihrer natürlichen Ordnung zu, was im höheren Sinne
angestrebt ist. Beim Betroffenen löst diese Art natürlicher Ordnung und Freiheit der
Kräfte aber in Verbindung mit dem entstehenden Kontrollverlust Angst aus.
Bestehende Ordnung, die auf Kraftaufwand, Haltearbeit und Stauleistung beruhte, löst
sich auf. Vergleiche: Eis - Wasser.
Ein Loslassen in einem Bereich bewirkt zunächst oftmals eine erhöhte Last in einem
anderen Bereich. So ist im Fortschreiten des Lösungsprozesses immer wieder mit
zwischenzeitlichen Lastspitzen in verschiedenen körperlichen uns seelischen Bereichen
zu rechnen. Gute Balancearbeit von Tai Chi-Lehrer und Übendem hilft diese
Lastspitzen zu mildern.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Sollte die Nebenwirkung darin bestehen, dass eine angestrebte, positive Veränderung
tatsächlich eintritt, dann allerdings so beängstigend wirkt, dass ein Eintreten der
Wirkung unbedingt vermieden werden soll, so ist ein Abbruch der Tai Chi-Übungen zu
empfehlen.
Sollte der Tai Chi-Prozess vorübergehend zu Überlast oder Lustlosigkeit führen, so ist
ein unbefristetes Pausieren möglicherweise eine gute Wahl.