Tai Chi Kloster

 

Klosterschüler widmen sich für eine gewisse Zeit ganz ihrer Tai Chi Entwicklung.

Sie suchen sich ein Zimmer in der Nähe vom Dojo und entwickeln für sich selbst einen mönchischen Tages und Wochenplan. Dabei ist dem Klosterschüler die Gestaltung seiner Zeit frei. Die Erfahrung aber zeigt, dass es nicht so leicht ist, selbst für einen wirklich befriedigenden Ablauf zu sorgen.
Die Klosterschüler schreiben ihre Erfahrungen auf.
Hier einige Bestandteile, aus denen sich die Klosterzeit zusammensetzt:

  • Teilnahme an den Tai Chi Wochenstunden der Schule
  • Teilnahme an Wochenend-Veranstaltungen, Reisen zusammen mit Daniel Grolle und Assistenten
  • Tai Chi Einzelstunden mit Übungsaufgaben von Stunde zu Stunde: Formkorrektur und Tai Chi Prinzipien
  • "5 Minuten Unterricht": Der Klosterschüler arbeitet an Aufgaben, die Daniel Grolle vor oder nach dem Gruppenunterricht anschaut
  • Feste Übungszeiten mit den erfahrenen Schülern der Tai Chi Schule Daniel Grolle
  • Eigene feste Übungszeiten mit folgenden Inhalten: Monotone Schwungübungen; Erlernen der Form mit Hilfsmedien, Buch, öffentlichen Lehrfilmen oder Ausbildungslehrfilmen, Laufen der Form; Arbeiten an den Aufgaben von Daniel; Meditation im Stehen, im Sitzen; Geistübungen...
  • Wie der Klosterschüler diese Bestandteile zusammensetzt, ist ihm selbst überlassen. Die Mönche helfen sich gegenseitig mit ihren Erfahrungen.
  • Daniel Grolle begleitet die selbst gewählten Klosterregeln.

Zum Klosterblog von Cristoph Wille hier...

Teilnehmerstimmen

Offene Workshops

Einführung in das Tai Chi mit dem Langstock
Beginn: 2020-07-17 14:00
Ort: Buchholz/Nordheide (bei HH)
Tai Chi Intensiv Woche im Nordspessart
Beginn: 2020-07-25 18:00
Ort: Kuckucksnest
Tai Chi Ausbildung Vertiefung 08 Mühlrain Startseminar
Beginn: 2020-10-02 08:00
Ort: Tagungshaus Mühlrain