Kopfzeile

257

Was ist das Besondere an "Tai Chi spielen"

Die Schüler trudeln ein. Sie werden mit einem Kräutertee empfangen. raum mit kiste

Wir sitzen um einen Tatami und reichen den Tee im Kreis herum. Jeder hat Zeit anzukommen, einen Puffer zu schaffen zwischen dem Alltag draußen und der Meditation im Unterricht. Die Schüler erzählen wie es ihnen mit den Übungen ergangen ist, was sie erlebt haben und welche Fragen oder Übungswünsche entstanden sind.

 

Weiter Lesen:

Der Unterricht besteht in den ersten Wochen darin die Grundlagen des Tai Chi erfahrbar zu machen. Wie finde ich meinen Stand, wie unterscheide ich Entspannung von Anspannung. Wir üben den Geist in Stille zu führen und wach und klar wahrnehmen zu können.

Später erlernen wir die Tai Chi Form. Die Form besteht aus sogenannten "Bildern," einzelnen Bewegungsabläufen die aneinandergereiht die Choreographie der Form ergeben. Jedes Bild der Form stellt eine bestimmte Bewegungs und Seinsquallität dar. Wir haben speziell entwickelte Partnerübungen die auf meditativ - kommunikative Weise die verborgenen Qualitäten der Bewegungen erfahrbar machen.

In den "Wolkenhänden" lernen wir Herz und Mitte zu verbinden, im "Kranich" die Schulter für eigene Bewegungen aber auch für Kräfte von außen durchlässig zu machen. In der "Weberin" üben wir vielen Gegnern oder vielen Stress erzeugenden Ereignissen zugleich entsprechen zu können und dabei ruhig in der eigenen Mitte bleiben zu können.

raum mit danielImmer wieder scheinen die Dinge anfangs unlösbar schwierig, dann auf spielerische Weise interessant und schließlich leicht und selbstverständlich. Alle Erfahrungen münden in die Form, die jeder als stille, schöne Bewegungsmeditation auch allein, zu hause oder draußen in der Natur laufen kann.

Tai Chi ist eine innere Kampfkunst. Wir lernen nicht gegen Räuber zu kämpfen, sondern die inneren Kräfte klar wahrnehmen zu können und ihnen so zu entsprechen. Wir befrieden den Kampf den jeder gegen sich selbst führt. Du lernst den Atem frei fließen zu lassen, Balance zu finden, aus dem Denken ins Fühlen zu kommen, aus Bewertung und Selbstbewertung auszusteigen.

Wir lernen das Loslassen. Es ist wirklich erstaunlich wie viel es gibt was Du loslassen kannst. Immer wieder wirst Du spüren: Loslassen fühlt sich gut an! Durch die vielen, langjährig erfahrenen Schüler an unserer Schule sind in jeder Gruppe mehrere "Lehrer," deren Handwerk und Freude es ist ihre eigenen Erfahrungen zu teilen.

Die Schüler erleben viele Übende auf verschiedenen Leveln ihrer Entwicklung. Es ist Raum für Schüler denen das Tai Chi zufliegt wie für diejenigen, die Jahre brauchen um Vertrauen zu ihrem Körper zu finden. Bei uns findest Du Tänzer und Sportler aber auch Kranke, Vielbeschäftigte, Profis aus medizinischen Berufen, Künstler, Nachbarn, Kämpfer, Alte, Neugierige... Menschen mit Freude am entdecken, am Spüren, am Loslassen.

Die Übungen aber auch die Art des Umgangs mit dem Übungspartner und schließlich mit Dir selbst sind unser einzigartiges Handwerk: Das "Tai Chi spielen" In den letzten Jahren gibt es immer mehr erfahrene Tai Chi Lehrer die für sich diesen überzeugenden Weg entdecken, sich weiterbilden und dieses "Tai Chi spielen" schließlich auch anbieten. Inzwischen gibt es "Tai Chi spielen" an vielen Orten in Deutschland.

Der Anfang ist die Bereitschaft loszulassen.

Das Eis schmilzt oben in den Bergen und ein langer belebender Weg hat begonnen.

Tai Chi Probestunde

jpanel suche

youtube

jpanel kalender

Jpanel

Kontakt

Tai Chi Schule Daniel Grolle
Eppendorferweg 64
D-20259 Hamburg

KONTAKTSEITE

Fancy Scroll Top